Schwerer Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person

18.09.2018

von:

In den Nachmittagsstunden, des 18. Septembers, kam es auf der Südautobahn A2, auf Höhe der Raststation Guntramsdorf in Fahrtrichtung Wien, zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem LKW, einem PKW und einem Klein-LKW. 

 

Der PKW wurde bei dem Zusammenstoß mit dem LKW auf die Beton-Mittelleitwand geschleudert. Die darin befindliche Fahrzeuglenkerin wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und konnte ihr Fahrzeug nicht mehr selbstständig verlassen. Der LKW selbst, kam etwa 50 Meter weiter, stark beschädigt zum Stehen.

Ein nachfolgender Klein-LKW, konnte dem Zusammenprall noch rechtzeitig ausweichen, geriet dabei jedoch ins schleudern und wurde in den angrenzenden Fahrbahngraben geschleudert. Beide LKW-Lenker erlitten ebenfalls Verletzungen unbestimmten Grades.

 

Durch die zu einem "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person (T2)" alarmierte Freiwillige Feuerwehr Traiskirchen-Stadt, wurde in der Erstphase der PKW auf der Betonleitwand mittels Abstützsystem gegen ein abrutschen gesichert, sowie auf der durch den Unfall ebenfalls gesperrten 3. und 4. Fahrspur in Fahrtrichtung Graz, eine Rettungsplattform aufgebaut.

In Absprache mit dem Notarzt wurde die Fahrertüre mittels hydraulischem Rettungsgerät geöffnet und eine Versorgungsöffnung für den Rettungsdienst hergestellt. Mittels Spineboard wurde die verletzte Lenkerin aus dem Fahrzeug befreit und in ein Krankenhaus abtransportiert.

 

In Folge des Unfalles riss der Dieseltank des LKWs auf, wodurch es zu einem massiven Kraftstoffaustritt gekommen war. Dieser wurde mittels Ölbindemittel lokal begrenzt gehalten.

Um den Verkehrsfluss im Nachmittagsverkehr schnellstmöglich wieder zu gewährleisten, wurde der LKW-Sattelzug mittels Wechselladefahrzeug auf die 4. Fahrspur gezogen und für die polizeiliche Sicherstellung durch ein Bergeunternehmen für den weiteren Abtransport vorbereitet.

 

Mittels Kran wurde der PKW von der Betonleitwand, sowie im Anschluss der Klein-LKW aus dem Fahrbahngraben geborgen und beide Fahrzeuge gesichert abgestellt.

Die Reinigung der Unfallstelle wurde durch die ASFiNAG bzw. durch ein Privatunternehmen durchgeführt.

 

Weiterer Bericht und Bildmaterial auf der Homepage des Bezirksfeuerwehrkommandos Baden

 

 

 

 

 

Please reload

KONTAKT

Freiwillige Feuerwehr Traiskirchen-Stadt

Adresse: Michael Buchberger Straße 5

A - 2514 Traiskirchen

Telefon: 02252 / 52 122

Bereitschaftstelefon: 0650 / 622 62 32

Mail: office@feuerwehr-traiskirchen.at

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram