Kleine Ursache, große Wirkung

22.06.2018

von:

Mit der Information "Klein-LKW hängt in Sickergrube", wurde die Freiwillige Feuerwehr Traiskirchen-Stadt am 21. Juni um 13:30 Uhr alarmiert.

Aus unbekannter Ursache rollte der Klein-LKW über die Parkplatzbegrenzung eines Supermarktes und kam mit der Vorderachse im angrenzenden Graben zum Stillstand.

 

Da das Fahrzeug mit dem Unterboden auf den Begrenzungssteinen aufsaß, wurde bereits zu Beginn des Einsatzes ein Dieselaustritt bemerkt und dieser mittels Bindemittel lokal begrenzt gehalten.

Im Zuge der Bergung mittels Wechselladefahrzeug-Kran, wurde festgestellt dass neben der abgerissenen Abgasanlage, der vollgetankte Fahrzeugtank stark beschädigt wurde und der Kraftstoff austritt. Der austretende Kraftstoff wurde mittels einer 160 Liter Auffangwanne aufgefangen und vom Einsatzleiter der "Schadstoffzug Möllersdorf" nachalarmiert.

Mittels einer elektrischen Fasspumpe wurde der Dieselkraftstoff von der Auffangwanne in ein Behältnis umgepumpt und das Fahrzeug für den Abtransport eines vom Fahrzeuglenker verständigten Abschleppunternehmen gesichert abgestellt.

 

 

 

 

 

 

Fahrzeugbrand A2

Beim Einrücken ins Feuerwehrhaus, langte über Funk durch die Bezirksalarmzentrale Baden, die Meldung über einen Fahrzeugbrand auf der Südautobahn A2 ein.

Umgehend rückte das Tanklöschfahrzeug, gefolgt vom Kleinlöschfahrzeug und Wechselladefahrzeug-Kran zum Brandeinsatz aus.

An der Einsatzstelle wurde jedoch ein Fahrzeug am Pannenstreifen mit technischem Defekt vorgefunden. Da bereits ein Abschleppunternehmen von der Lenkerin verständigt worden war, wurde die Einsatzstelle noch bis zum Eintreffen von diesem abgesichert.

Please reload

KONTAKT

Freiwillige Feuerwehr Traiskirchen-Stadt

Adresse: Michael Buchberger Straße 5

A - 2514 Traiskirchen

Telefon: 02252 / 52 122

Bereitschaftstelefon: 0650 / 622 62 32

Mail: office@feuerwehr-traiskirchen.at

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram